Fachinformationen - betriebliches Versorgungswerk             Arbeitshilfen für den deutschen Mittelstand - Michael Schramm bAV Ökonom (ebs) aus Waldenburg BW
© Michael Schramm bAV Ökonom (ebs) 
           Sämtliche Angaben sind ohne Gewähr.
Berater
Michael Schramm bAV Ökonom (epaubs) Waldenburg betriebliche Altersversorgung bAV Unterstützungskasse pauschaldotierte Unterstützungskasse Allianz Versicherung
Michael Schramm bAV Ökonom (ebs) Waldenburg betriebliche Altersversorgung bAV Unterstützungskasse pausch aldotierte Unterstützungskasse reservepolster Unterstützungskasse Haftung bav Versicherung
Angebotsvergleich                      Beispiel jährliche Versorgungsauskunft:     hier Während Produktvermittler die betriebliche Altersversorgung als eines der Mittel nutzen, um ihre Produkte bei Kunden zu platzieren, sehen viele Berater, die im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge tätig sind, ihre Aufgabe darin, Kunden ein Maximum an Leistung bei einem Minimum an Risiko anzubieten. Oft stellt sich dabei die Frage, Versicherungsprodukt im Vergleich zu einem “Firmeneigenen Versorgungswerk”. 1.Vergleichsberechnung für Mitarbeiter mit einer monatlichen Entgeltumwandlung von 200,-Euro und einer dynamischen Rente: (Stand 01.2018, Tarif STRSKU2, Rente zum Eintritt in die gesetzliche Rente, garantierte Werte im Vergleich) _______________________________________________________________________________________________________     Alter   garantierte monatliche Anfangsrente          garantierte monatliche Anfangsrente      Unterschied Mitarbeiter Allianz Direktversicherung          betriebliches Versorgungswerk  25 Jahre 295,64 Euro       567,93 Euro ca. 90%  35 Jahre 235,27 Euro       398,72 Euro ca. 70%  45 Jahre 169,61 Euro       253,04 Euro ca. 50%  55 Jahre   96,09 Euro       115,04 Euro ca. 20% _____________________________________________________________________________________________ Soweit es sich bei der betrieblichen Altersversorgung um eine Entgeltumwandlung handelt, ergibt sich für den Arbeitgeber eine monatliche Ersparnis. Diese Ersparnis ist je nach Durchführung der betrieblichen Altersversorgung unterschiedlich hoch. Viele Berater informieren Arbeitgeber ausschließlich über eine mögliche Ersparniss bei den Sozialversicherungsbeiträgen. Andere Faktoren werden oft nicht berücksichtigt. (siehe Auswirkungen auf G&V bzw. Bilanz)   Link                                                                                                                                                                                   Ab 01.01.2019 müssen Arbeitgeber bei bestimmten Durchführungswegen einen verpflichtenden Arbeitgeberzuschuss in Höhe von 15% leistungserhöhend bezahlen. Selbst dann hält eine betriebliches Versorgungswerk einem seriösen Vergleich mühelos Stand. 2.Vergleichsberechnung für Mitarbeiter mit einer monatlichen Entgeltumwandlung von 200,-Euro und einer dynamischen Rente:(Stand 01.2018, Tarif STRSKU2, Rente zum Eintritt in die gesetzliche Rente, garantierte Werte im Vergleich, Jahreseinkommen des Mitarbeiters innerhalb der Beitragsbemessungsgrenze KV, Steuerbelastung Unternehmen 30%, Arbeitgeberzuschuß bei Versicherung 15% und im Versorgungswerk in Höhe der tatsächlichen Ersparnis des Arbeitgebers) _______________________________________________________________________________________________________     Alter   garantierte monatliche Anfangsrente       garantierte monatliche Anfangsrente       Unterschied Mitarbeiter Allianz Direktversicherung betriebliches Versorgungswerk 25 Jahre 399,98 Euro 766,70 Euro ca. 125% 35 Jahre 270,56 Euro 538,27 Euro ca. 100% 45 Jahre 195,05 Euro 341,60 Euro ca.  75% 55 Jahre 110,50 Euro 155,30 Euro ca.  40% _____________________________________________________________________________________________ Versicherungsgesellschaften weisen neben den garantierten Leistungen auch prognostizierte Leistungen aus. Sowohl die garantierten Leistungen, als auch die Überschussbeteiligungen sind seit Jahren im Sinkflug. Dem gegenüber steht die positive, stabile Entwicklung des deutschen Mittelstandes. Arbeitgeber haben die Möglichkeit ein betriebliches Versorgungswerk so auszugestallten, dass die Arbeitnehmer am Unternehmenserfolg zusätzlich beteiligt werden. Während Versicherungsgesellschaften derzeit mit Mühe Überschußbeteiligungen von ca. 4% vor Kosten ausweisen, liegt die Eigenkapitalrendite mittelständischer Unternehmen in der Regel weit darüber. 3.Vergleichsberechnung mit den gleichen Prametern wie im vorgenannten Beispiel. Nunmehr werden die von der Allianz genannte Überschussbeteiligung inkl. Arbeitgeberzuschuss mit einem betrieblichen Versorgungswerk mit einer Rendite von 4% verglichen. _______________________________________________________________________________________________________      Alter  prognostizierte monatliche Anfangsrente      prognostizierte monatliche Anfangsrente          Unterschied Mitarbeiter Allianz Direktversicherung  betriebliches Versorgungswerk 25 Jahre 906,48 Euro       1.378,93 Euro    ca. 52% 35 Jahre 590,53 Euro 820,59 Euro    ca. 39% 45 Jahre 349,59 Euro 446,07 Euro    ca. 28% 55 Jahre 164,63 Euro 181,41 Euro    ca. 13% _____________________________________________________________________________________________ Die von der Versicherungsgesellschaft in Aussicht gestellten Leistungen sind kaum höher, als die garantierten Leistungen eines betrieblichen Versorgungswerkes. Während die Prognosen der Versicherungswirtschaft in den letzten 15 Jahren regelmäßig zu optimistisch waren, sind im Mittelstand Eigenkapitalrenditen von mehr als 4% eher die Regel als die Ausnahme. Um Mitarbeitern ein attraktives Angebot zur betrieblichen Altersvorge zu unterbreiten lohnt auch aus Beratersicht ein Vergleich der Alternativen. Zusätzliche Vorsorgebausteine die dem Wettbewerbsvergleich Stand halten, können einen wesentlichen Vorteil beim Werben um neue Kunden darstellen.
pauschaldotierte Unterstützungskasse ein idealer Weg zum eigenen Versorgungswerk
Aktuelles
 betriebliche Altersversorgung 
01.01.2018 Neuerungen im Betriebsrenten- gesetz (BetrAVG) Neu Betriebsrentenstärkungsgesetz mehr