Rentenversicherung West:          6.200 Euro pro Monat     74.400 Euro pro Jahr  Rentenversicherung Ost:            5.400 Euro pro Monat    64.800 Euro pro Jahr    Entgeltumwandlung 4% BBG:        248 Euro pro Monat                2.976 Euro pro Jahr Beitragsbemessungsgrenze Krankenversicherung:    50.850 Euro pro Jahr Versicherungspflichtgrenze Krankenversicherung:   56.250 Euro pro Jahr  (bundeseinheitlich Ost und West) Bezugsgrößen in der Sozialversicherung Bezugsgröße West 2016:   2.905 Euro pro Monat         34.806 Euro pro Jahr Bezugsgröße Ost 2016:   2.520 Euro pro Monat       30.240 Euro pro Jahr Abfindungshöchstbetrag West:              29,05 Euro Monatsrente (§ 3 BetrAVG)                3.486,00 Euro Kapital              Ost:              25,20 Euro Monatsrente        3.024,00 Euro Kapital      
Aktuelles
bAV Rechengrößen 2016               hier 2017               hier 2018
Bemessungsgrenzen für 2016
betriebliches Versorgungswerk
Michael Schramm bAV Ökonom (epaubs) Waldenburg betriebliche Altersversorgung bAV Unterstützungskasse pauschaldotierte Unterstützungskasse Allianz Versicherung
Michael Schramm bAV Ökonom (ebs) Waldenburg betriebliche Altersversorgung bAV Unterstützungskasse pausch aldotierte Unterstützungskasse reservepolster Unterstützungskasse Haftung bav Versicherung
Rechengrößen
Kundeninformation
Liquidität durch betriebliches Versorgungswerk
Die Pensionskasse/ Direktversicherung
Die rückgedeckte Pensionszusage/ Pensionsfonds
Die rückgedeckte Unterstützungskasse
Arbeitgeberhaftung Pensionskasse
Praxisinformationen
© Michael Schramm bAV Ökonom (ebs) 
           Sämtliche Angaben sind ohne Gewähr.
pauschaldotierte Unterstützungskasse ein idealer Weg zum eigenen Versorgungswerk
Beitragssatz PSVaG 2015
PSVaG steht für “Pensions-Sicherungs-Verein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit” und hat seinen Sitz in Köln. Der Beitragssatz für 2015 beträgt 2,40 Promille. Im Jahr 2014 hatte er noch 1,3 Promille betragen. Laut einer Veröffentlichung des PSVaG wurde die Erhöhung trotz Rückläufiger Insolvenzen notwendig, da die Anzahl der Versorgungsberechtigten und die Durchschnittsrenten pro Versorgungsberechtigten deutlich gestiegen sind. Der langjährige Durchschnittsbeitrag liegt nunmehr bei 2,9 Promille. 94.200 Unternehmen sind Mitglied beim PSVaG. (Quelle: www.psvag.de)
Beitragssatz PSVaG 2016
Laut aktueller Mitteilung des PSVaG sink der Beitragssatz für 2016 deutlich. Er könnte sogar bei nur 1 Promille liegen, und damit unter dem langjährigen Schnitt von 2,9 Promille. Ein Vorschuss für 2016 wird nicht erhoben. Anfang November wird der entgültige Beitrags- satz für 2016 mitgeteilt.
01.01.2018 Neuerungen im Betriebsrenten- gesetz (BetrAVG) Neu Betriebsrentenstärkungsgesetz mehr
Betriebliche Altersversorung, Michael Schramm bAV Ökonom aus Waldenburg über betriebliche Versorgungswerke, das Betriebsrentenstärkungsgesetz (Sozialparnermodell) und andere Möglichkeiten der bAV.