Rentenversicherung West:        6.050 Euro pro Monat   Rentenversicherung Ost:          5.200 Euro pro Monat    Beitragsbemessungsgrenze Krankenversicherung:     49.500 Euro p.a.  Versicherungspflichtgrenze Krankenversicherung:    54.900 Euro p.a.  (bundeseinheitlich Ost und West) Vorläufiges Durchschnittsentgelt für 2015:    34.999 Euro p.a. (allgemeine Rentenversicherung) Bezugsgrößen in der Sozialversicherung Bezugsgröße West 2015: 2.835 Euro pro Monat Bezugsgröße Ost 2015: 2.415 Euro pro Monat
Aktuelles
bAV Rechengrößen 2015                   zurück
Beitragssatz des PSVaG für 2014 und zum Vorschuss für 2015
PSVaG steht für “Pensions-Sicherungs-Verein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit” und hat seinen Sitz in Köln. Der Beitragssatz für 2014 beträgt 1,30 Promille. Ein Vorschuß für 2015 wird zunächst nicht erhoben. Laut einer Veröffentlichung von Towers Watson betrug der durchschnittliche Beitragsatz im Jahr 2013 für den Zeitraum der 36 Geschäftsjahre des PSVaG 3,15 Promille. Der Beitragssatz im Jahr 2013 hatte 1,70 Promille betragen.
Bemessungsgrenzen für 2015
betriebliches Versorgungswerk
Michael Schramm bAV Ökonom (epaubs) Waldenburg betriebliche Altersversorgung bAV Unterstützungskasse pauschaldotierte Unterstützungskasse Allianz Versicherung
Michael Schramm bAV Ökonom (ebs) Waldenburg betriebliche Altersversorgung bAV Unterstützungskasse pausch aldotierte Unterstützungskasse reservepolster Unterstützungskasse Haftung bav Versicherung
Rechengrößen
Kundeninformation
Liquidität durch betriebliches Versorgungswerk
Die Pensionskasse/ Direktversicherung
Die rückgedeckte Pensionszusage/ Pensionsfonds
Die rückgedeckte Unterstützungskasse
Arbeitgeberhaftung Pensionskasse
Praxisinformationen
© Michael Schramm bAV Ökonom (ebs) 
           Sämtliche Angaben sind ohne Gewähr.
pauschaldotierte Unterstützungskasse ein idealer Weg zum eigenen Versorgungswerk
01.01.2018 Neuerungen im Betriebsrenten- gesetz (BetrAVG) Neu Betriebsrentenstärkungsgesetz mehr
Betriebliche Altersversorung, Michael Schramm bAV Ökonom aus Waldenburg über betriebliche Versorgungswerke, das Betriebsrentenstärkungsgesetz (Sozialparnermodell) und andere Möglichkeiten der bAV.