Aktuelles
        Rentenversicherung West:   6.700 € mtl.  80.400 € p.a.    Rentenversicherung Ost:     6.150 € mtl. 73.800 € p.a.    Versicherungspflichtgrenze KV: 5.062,50 € mtl.  (einheitlich Ost und West)        60.750 € p.a. Bezugsgrößen Sozialversicherung § 18 Abs.1 SGB IV Bezugsgröße West 2018:     3.115 € mtl.           37.380 € p.a. Bezugsgröße Ost 2018:       2.870 € mtl. 34.440 € p.a. Bezugsgrößen Sozialversicherung § 226 Abs.2 SGB V Beiträge für KV aus Betriebsrenten ab 1/20 der mont. Bezugsgröße 1/20 aus 3.115 € mtl. 155,75 € Monatsrente   Abfindungshöchstgrenze § 3 Abs.2 BetrAVG Grenzwert West 2018: 31,15 € mtl. Kapitalleistung   3.738 € Grenzwert Ost 2018: 28,70 € mtl. Kapitalleistung 3.444 €
bAV Rechengrößen 2019               hier 2017               hier 2018
Bemessungsgrenzen für 2019
Fachinformationen - betriebliches Versorgungswerk             Arbeitshilfen für den deutschen Mittelstand - Michael Schramm bAV Ökonom (ebs) aus Waldenburg BW
Michael Schramm bAV Ökonom (epaubs) Waldenburg betriebliche Altersversorgung bAV Unterstützungskasse pauschaldotierte Unterstützungskasse Allianz Versicherung
Michael Schramm bAV Ökonom (ebs) Waldenburg betriebliche Altersversorgung bAV Unterstützungskasse pausch aldotierte Unterstützungskasse reservepolster Unterstützungskasse Haftung bav Versicherung
Rechengrößen
Kundeninformation
Liquidität durch betriebliches Versorgungswerk
Die Pensionskasse/ Direktversicherung
Die rückgedeckte Pensionszusage/ Pensionsfonds
Die rückgedeckte Unterstützungskasse
Arbeitgeberhaftung Pensionskasse
Praxisinformationen
© Michael Schramm bAV Ökonom (ebs) 
           Sämtliche Angaben sind ohne Gewähr.
pauschaldotierte Unterstützungskasse ein idealer Weg zum eigenen Versorgungswerk
01.01.2018 Neuerungen im Betriebsrenten- gesetz (BetrAVG) Neu Betriebsrentenstärkungsgesetz mehr
Beitragssatz PSVaG 2018 Der Beitragssatz für 2018  steht noch nicht fest. Der Beitragssatz 2018 wird voraussichtlich im November festgelegt. Laut aktueller Prognose des PSVaG wird dieser ca. 2,50 Promille  betragen. Ein Vorschuss für 2018 wird vorerst nicht erhoben. Die Höchstgrenze einer Leistung durch den PSVaG ist in § 7 Abs. 3 BetAVG geregelt. Sie beträgt maximal das dreifache der maßgeblichen monatlichen Bezugsgröße nach § 18 SGB IV. (siehe unten)  
Beitragssätze Kranken- und Pflegeversicherung 2018 Krankenversicherung(allg.)  14,60% Krankenversicherung Zusatzbeitrag       vollständige Übersicht Pflegeversicherung              2,85% Zusatz für Kinderlose 0,25%
Entgeltumwandlung, geförderte Höchstbeträge Direktversicherung / Pensionskasse / Pensionsfonds § 3 Nr. 63 Satz 1 EStG 268 € mtl. bzw. 3.216 € p.a.  (steuer- und sozialversicherungsfrei) (Arbeitgeberbeitrag und Arbeitnehmerbeitrag zusammen) plus 268 € mtl. bzw. 3.216 € p.a. (steuerfrei) minus dem tatsächlichen Beitrag aus pauschalbesteuerter Direktversicherung (Altzusage nach 40b EStG bis 31.12.2004) max. pro Arbeitnehmer 1.752 € p.a. oder Durchschnittsbildung 2.148 € p.a. Unterstützungskasse / Pensionszusage § 4d und § 6a EStG in unbegrenzter Höhe steuerfrei für Arbeitgeber und Arbeitnehmer Entgeltumwandlung 268 € mtl. bzw. 3.216 € p.a. sozialversicherungsfrei vollständige Übersicht
Betriebliche Altersversorung, Michael Schramm bAV Ökonom aus Waldenburg über betriebliche Versorgungswerke, das Betriebsrentenstärkungsgesetz (Sozialparnermodell) und andere Möglichkeiten der bAV.
 Referentenentwurf des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales vom 07.09.2018: ab 2019 die folgenden Rechengrößen                                                  (der Bundesrat muss dem Entwurf noch zustimmen/ die Zahlen sind vorläufig)