Rendite Versicherer Der Garantiezins für Versicherungspolicen ist seit 15 Jahren im freien Fall. Von vormals 4% Garantie sind die Garantien auf mittlerweile 0,90% gesunken. Ein Ende dieser Entwicklung ist derzeit nicht absehbar. Sollten sich die Rahmenbedingungen nachhaltig verbessern, stellt sich die Frage, wie lange es wirklich dauert, bis dies auch zu nachhaltig verbesserten Angeboten von Versicherern führen würde und welche Policen von einer möglichen Verbesserung der Rahmenbedingungen tatsächlich profitieren würden. Immer mehr Versicherungsgesellschaften bieten keine Versicherungsprodukte mit einer Garantieverzinsung! Betriebliche Altersversorgung mit Hilfe von Versicherungsprodukten ohne Garantie ist nicht sinnvoll! Neben der garantierten Verzinsung spielt natürlich auch die Entwicklung der Überschussbeteiligung eine große Rolle. Wärend für den Garantiezins gesetzliche Standards gelten, sind die Unterschiede bei den Überschussbeteiligungen teilweise gravierend. Die Tendenz der letzten 15 Jahre ist jedoch auch hier negativ. Wurden in der Vergangenheit noch 7% und mehr in Aussicht gestellt, liegt der Duchschnittssatz 2017 bei weniger als 2,5%. Ein Ende dieser Entwicklung ist leider nicht absehbar. laufende Verzinsung der Lebensversicherer: Gesellschaft 2013 2015 2017 AachenMünchener 3,75% 3,25% 2,60% Allianz 3,60% 3,40% 2,80% Alte Leipziger 3,35% 3,05% 2,65% Arag 3,50% 2,80% 2,30%   Asstel   3,50%  -----  -----   AXA 3,65% 3,40% 2,90% Barmenia 3,75% 3,00% 2,40% Basler 3,50% 3,25%  ----- Bayern Versicherung 3,10% 3,00% 2,25% Concordia 3,65% 3,00% 2,50% Condor 3,50% 2,90% 2,45% Continentale 3,85% 3,25% 2,70% Cosmos Direkt 3,85% 3,40%  ----- Credit Life AG 3,80% 3,00% 2,50% DBV 3,65% 3,40% 2,90% Debeka 3,70% 3,40%  ----- Deutsche Ärzteversicherung 3,85% 3,55% 3,05% DEVK Eisenbahn 4,00% 3,40% 2,40% DEVK-Allgemeine 4,00% 3,00% 2,30%   Deutscher Ring 3,50%   -----  ------   ERGO 3,20% 2,70% 2,25% ERGO direkt 3,60% 3,20% 2,75% Europa 4,00% 3,50% 3,00% Familienfürsorge 3,25% 3,00% 2,55% Generali 3,50% 2,90%  ----- Gothaer 3,50% 3,10% 2,00% Hannoversche Leben 3,55% 3,00% 2,50% HanseMerkur 3,65% 3,05% 2,20% HDI 3,25% 2,50%  -----       (2016 nur 1,25%)   Heidelberger Leben 4,00% 3,25%  -----    Helvetia 3,60% 3,00% 2,50%   HUK 3,75% 3,25% 2,70% Ideal Lebensversicherung AG 4,00%   4,00% 3,00% IDUNA Leben 3,60% 3,00% 2,25% Inter 3,60% 3,00% 2,50% InterRisk 4,05% 3,40% 2,80%   Itzehoer 3,50% 3,25% 2,50% Karlsruher 3,75% 3,10% 2,40% Landeslebenshilfe 4,25% 3,45%  ----- LV 1871 3,20% 3,00% 2,55% LVM 3,75% 3,25% 2,65% Mecklenburgische 3,80% 3,25% 2,75% Münchener Verein 3,00% 3,00%  ----- myLife 4,05% 3,85% 2,80% Neue Leben 3,75% 3,25%  -----   Nürnberger 4,00% 3,50% 2,75% Nürnberger Beamten 4,00% 3,25% 1,75% Oeco Capital 3,10%  -----  ----- Öfftl. Berlin 3,10% 2,75% 2,00% Öfftl. Braunschweig 3,50% 3,00% 2,50% Öfftl. Oldenburg 3,25% 2,80% 2,10% Öfftl. Sachsen-Anhalt 3,60% 3,25% 2,00% PBV Leben 3,80% 3,30%  -----   Provinzial NordWest 3,50% 3,00% 2,25% Provinzial Rheinland 3,40% 3,00% 2,50% R + V AG 3,60% 3,20% 2,70% R + V a.G. 3,75% 3,30% 2,90% Rheinland 3,30% 3,00% 2,50% Saarland 3,10% 3,00% 2,25% Sparkassenversicherung Sachsen 3,05% 3,00%  -----    Stuttgarter 4,00% 3,30% 2,30% Süddeutsche 3,40% 2,80% 1,25% SV Leben 3,05% 2,75% 2,65% Swiss Life 3,30% 3,00% 2,25% TARGO 4,30% 3,70% 2,80% universa 3,50% 3,25%  ----- Victoria 3,00% 2,50% 2,05% VHV Leben 3,75% 3,00%  ----- Volkswohl Bund a.G. 3,65% 3,25% 2,55% VPV Leben 3,25%  -----  ----- WGV 3,70% 3,25% 2,60% Würtembergische 3,25% 3,00% 2,40% WWK 3,80% 2,75%  ----- Zurich 3,00% 2,80% 2,10% Durchschnitt 3,58% 3,15% 2,49% (Quelle, Handelsblatt vom 28.01.2015 Werte bis 2015, 2016 cecu.de GmbH, ---- kein Tarif mehr, ohne Angabe, keine Angaben verfügbar)
betriebliches Versorgungswerk
© Michael Schramm bAV Ökonom (ebs) 
           Sämtliche Angaben sind ohne Gewähr.
Michael Schramm bAV Ökonom (epaubs) Waldenburg betriebliche Altersversorgung bAV Unterstützungskasse pauschaldotierte Unterstützungskasse Allianz Versicherung
Michael Schramm bAV Ökonom (ebs) Waldenburg betriebliche Altersversorgung bAV Unterstützungskasse pausch aldotierte Unterstützungskasse reservepolster Unterstützungskasse Haftung bav Versicherung
Die Unterschiede zwischen den Versicherungsgesellschaften betragen teilweise mehr als 30% bezogen auf die jeweilige Verzinsung pro Jahr. Die Unterschiede bei den Kosten der jeweiligen Gesellschaft sind ähnlich hoch. Darüber hinaus sind Service, Flexibilität und das jeweilige Rating der Gesellschaft wichtige weitere Faktoren.
Berater
pauschaldotierte Unterstützungskasse ein idealer Weg zum eigenen Versorgungswerk
Aktuelles
 betriebliche Altersversorgung 
01.01.2018 Neuerungen im Betriebsrenten- gesetz (BetrAVG) Neu Betriebsrentenstärkungsgesetz mehr