Betriebsrentenstärkungsgesetz
Am 01.01.2018 tritt das Betriebsrentenstärkungsgesetz in Kraft. Es wird eine zusätzliche Möglichkeit der betrieblichen Altersver- sorgung als “Sozialpartnermodell” eingeführt. Reine Beitragszusage Es wird eine neue und zugleich zusätzliche Art der Zusage eingeführt. Der Arbeitgeber ist ausschließlich verpflichtet einen Beitrag an eine Versorgungskasse abzuführen. Garantieverbot Garantien sind sowohl in der Anwartschaftsphase als auch in der Rentenphase verboten. Damit können auch Renten der Höhe nach schwanken. Zusatzbeiträge des Arbeitgebers Im Sozialpartnermodell ist der Arbeitgeber verpflichtet einen Arbeitgeberzuschuss von 15% zu bezahlen, soweit bei ihm Sozialversicherungsbeiträge eingespart werden. ausschließlich Rente Im Sozialpartnermodell sind ausschließlich Rentenzahlungen möglich. Kapitalauszahlungen sind nicht gestattet. Portabilität Die Übertragung von einem Sozialpartnermodell in ein anderes Sozialpartnermodell ist möglich. Eine Übertragung in andere Durchführungsarten und umgekehrt ist jedoch ausgeschlossen. Durchführungswege und Deckungsstock Das Sozialpartnermodell kann über Direktversicherung, Pensionskasse oder Pensionsfonds umgesetzt werden. Es muss jedoch ein separater Anlagestock geführt werden. Opting-out Das Sozialpartnermodell kann auch als Opting-out Modell eingeführt werden. Dabei ist es erstmals möglich, ein einheitliches System für die gesamte Belegschaft einzuführen, welches dann für jeden Mitarbeiter verbindlich gilt, der nicht ausdrücklich schriftlich widersprochen hat. Betriebsrentenstärkungsgesetz (vom 22.02.2017)   
betriebliches Versorgungswerk
© Michael Schramm bAV Ökonom (ebs) 
           Sämtliche Angaben sind ohne Gewähr.
Aktuelles
 Aktuelles 
Michael Schramm bAV Ökonom (epaubs) Waldenburg betriebliche Altersversorgung bAV Unterstützungskasse pauschaldotierte Unterstützungskasse Allianz Versicherung
Michael Schramm bAV Ökonom (ebs) Waldenburg betriebliche Altersversorgung bAV Unterstützungskasse pausch aldotierte Unterstützungskasse reservepolster Unterstützungskasse Haftung bav Versicherung
Kundeninformation
Liquidität durch betriebliches Versorgungswerk
Die Pensionskasse/ Direktversicherung
Die rückgedeckte Pensionszusage/ Pensionsfonds
Die rückgedeckte Unterstützungskasse
Arbeitgeberhaftung Pensionskasse
Praxisinformationen
pauschaldotierte Unterstützungskasse ein idealer Weg zum eigenen Versorgungswerk
01.01.2018 Neuerungen im Betriebsrenten- gesetz (BetrAVG) Neu Betriebsrentenstärkungsgesetz mehr
zurück
Betriebliche Altersversorung, Michael Schramm bAV Ökonom aus Waldenburg über betriebliche Versorgungswerke, das Betriebsrentenstärkungsgesetz (Sozialparnermodell) und andere Möglichkeiten der bAV.