betriebliches Versorgungswerk
© Michael Schramm bAV Ökonom (ebs) 
           Sämtliche Angaben sind ohne Gewähr.
Arbeitgeber
Michael Schramm bAV Ökonom (epaubs) Waldenburg betriebliche Altersversorgung bAV Unterstützungskasse pauschaldotierte Unterstützungskasse Allianz Versicherung
Michael Schramm bAV Ökonom (ebs) Waldenburg betriebliche Altersversorgung bAV Unterstützungskasse pausch aldotierte Unterstützungskasse reservepolster Unterstützungskasse Haftung bav Versicherung
Verwaltung bAV Versicherungsverträge Die meisten Arbeitgeber haben zumindest einen Teil ihrer betrieblichen Altersversorgung mit Hilfe von Versicherungsprodukten organisiert. Bei der Einstellung von neuen Mitarbeitern stellt sich oft die Frage, ob der neue Mitarbeiter einen Versicherungsvertrag weiterführen kann. Arbeitgeber sollten einen Vertragspartner für die Verwaltung der Versicherungsverträge im Bereich der betrieblichen Altersversorgung beauftragen, der folgende Voraussetzungen erfüllt: kostengünstige Verwaltung aller Versicherungsverträge aller Gesellschaften einheitliche transparente Verwaltung über eine EDV mit Vertragseinsicht für den Arbeitgeber Vertragsprüfung und Handlungsempfehlung Erstellung von Zusatzdokumenten  (z.B. Entgeltumwandlungsvereinbarung bei Vertragsfortführung) individuelle Mitarbeiterberatung unabhängig vom Produktanbieter Unterstützung bei Meldepflichten nach § 11 BetrAVG Erstellung von Bilanzgutachten bei Rückdeckungsversicherungen Renteneintrittsberatung Überwachtung Hinterbliebenenregelungen betriebliche Versorgungswerke Insbesondere Mittelständische Unternehmen setzen zunehmend auf betriebliche Versorgungswerke. Diese sind meistens als Pensionszusagen nach § 6a EStG oder mit Hilfe von Unterstützungskassen nach § 4d EStG  organisiert. In der Regel ist bei der Verwaltung dieser Systeme mindestens ein externer Partner eingebunden. Neben der fachlichen Qualifikation sollten dabei auch die Kosten eine wichtige Rolle spielen. Die Kosten sollten für die “Totalperiode” definiert sein. Arbeitgeber sollten einen Vertragspartner für die Verwaltung eines betrieblichen Versorgungswerkes beauftragen, der mindestens folgende Voraussetzungen erfüllt: kostengünstige Verwaltung (Richtwert ca. 18 € p.a. für Leistungsanwärter, ca. 50 € p.a. für Leistungsempfänger) Erstellung von Gutachten nach nationalen und internationalen Bilanzierungsrichtlinien Erstellung von Gutachten für das Familiengericht individuelle Mitarbeiterberatung inkl. Dokumentation einheitliche EDV mit Arbeitgeberschnittstelle Erstellung aller Arbeitnehmer- und Arbeitgeberdokumente Überwachung von Betriebsvereinbarung, Versorgungsordnung u.s.w. und ggf. Anpassung Renteneintrittsberatung  Viele Unternehmen haben für die betriebliche Altersversorgung sowohl Versicherungsprodukte (z.B. Direktversicherung) als auch eigene Versorgungswerke. Es ist dringend angeraten, für die Verwaltung der betrieblichen Altersversorgung einen Vertragspartner zu beauftragen, der die Voraussetzungen für beide Bereiche vollständig erfüllt. Solche Dienstleister sind auch in der Lage, eine Kombination aus eigenem Versorgungswerk und Versicherungsprodukten einheitlich und transparent mit Arbeitgeberschnittstelle in einer EDV zusammenzufassen.
pauschaldotierte Unterstützungskasse ein idealer Weg zum eigenen Versorgungswerk
Aktuelles
 betriebliche Altersversorgung 
01.01.2018 Neuerungen im Betriebsrenten- gesetz (BetrAVG) Neu Betriebsrentenstärkungsgesetz mehr